2. Advent: Nikolaus

Die Lichtgestalt des 2. Advent ist der Nikolaus. Über den Nikolaus gibt es viele Geschichten.

Wer war Nikolaus?

In der Figur des Heiligen Nikolaus sind zwei historische Personen zu einer verschmolzen. Zum einen Nikolaus von Myra, Bischof einer Stadt in der heutigen Türkei. Er lebte im dritten Jahrhundert. Zum anderen Nikolaus von Sion, einem Ort in der Nähe von Myra, aus dem sechsten Jahrhundert.

Die Legenden über das Leben des Nikolaus von Myra sind vielfältig. Er soll zahlreiche Wunder vollbracht haben. Als Sohn reicher Eltern wurde Nikolaus in der Hafenstadt Patras geboren. Schon früh wurde Nikolaus Priester und teilte seinen Reichtum mit den Armen. Eine Geschichte erzählt davon, wie er einem verarmten Vater von drei Töchtern hilft. Der verzweifelte Vater steht kurz davor, seine Töchter auf die Straße zu schicken, um Geld zu verdienen. Da hilft Nikolaus, indem er heimlich in der Nacht Goldstücke durch das Fenster wirft. Der Mythos des barmherzigen Helfers und Beschützers, der unerkannt in der Nacht Kinder beschenkt, ist geboren.

Eine andere Legende erzählt davon, dass einmal eine große Hungersnot in der Stadt Myra herrschte, in der Nikolaus Bischof war. Alle Kornspeicher waren leer und die Menschen hatten nichts mehr zu essen. eines Tages kamen drei Schiffe des Kaisers von Konstantinopel voll beladen mit Getreide in die Hafenstadt. Bischof Nikolaus bat den Kapitän, den Menschen etwas von dem Getreide abzugeben. Doch vorlauter Furcht vor dem Zorn des Kaisers trauten sie sich dies nicht. Nikolaus überredete sie schließlich und als die Schiffe in Konstantinopel ankerten und die Ladung zur Kontrolle vom Kaiser gewogen wurde, fehlte nicht ein einziges Korn.